zum Inhalt springen

Grußwort
Heinrich Weiss

Porträtfoto: SMS group: Heinrich Weiss, Vorsitzender des Gesellschafterausschusses

Sehr geehrte Partner und Freunde unseres Unternehmens,

seit dem vergangenen Jahr hat sich der Markt erholt. Unsere Kunden erfreuen sich überwiegend einer guten Konjunktur und holen die Investitionen nach, die sie während der Krise der vergangenen Jahre und durch die Corona-Pandemie bedingt aufgeschoben hatten.

Um noch näher bei den Märkten zu sein, haben wir uns eine neue Organisation gegeben. Die Dezentralisierung unserer Vertriebstätigkeit auf die Kontinente ermöglicht eine verbesserte Kundenbetreuung und die frühzeitige Information über neue Projekte. Dies gilt insbesondere für den chinesischen Markt, wo wir – auch aus politischen Gründen – ein „chinesisches Unternehmen“ für China sein wollen.

Entscheidend für den Erfolg werden aber weiterhin die technische Kompetenz unserer Entwicklungs- und Konstruktionsabteilungen sein und die damit verbundenen Werkstätten in Deutschland.

Die starken wirtschaftspolitischen und regulatorischen Eingriffe in unserem Land führen seit mehr als zehn Jahren zu einer abnehmenden Konkurrenzfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Die ausufernde Bürokratie schränkt unsere unternehmerische Handlungsfähigkeit zusätzlich ein.

Hinzu kommt, dass drängende Zukunftserfordernisse weitgehend unbearbeitet blieben und stattdessen das Geld mit vollen Händen im Sozialbereich ausgegeben wurde. Auf vielen Gebieten, zum Beispiel der Digitalisierung oder bei den Unternehmenssteuern, sind wir auf einen der hinteren Plätze in den EU-Ländern zurückgefallen. Die notwendige Haushaltsdisziplin ist in der gesamten EU in Vergessenheit geraten. Damit leben wir zurzeit auf Kosten der Zukunft und der kommenden Generationen.

In diesem nahezu verantwortungslosen wirtschafts- und finanzpolitischen Umfeld halten die Familienunternehmen in Deutschland immer noch eine solide Position, die sich um den Wohlstand für alle Bevölkerungsgruppen durch unternehmerische Leistung und die Schaffung von zukunftsorientierten Arbeitsplätzen bemühen.

Deshalb wollen wir auch weiterhin zur wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland beitragen, auch wenn dies zunehmend die Verlagerung unrentabler Arbeitsbereiche ins kostengünstigere Ausland erfordert.

Auch in diesem Jahr möchte ich im Namen unserer Mitarbeiter, der Unternehmensführung und meiner Familie für Ihr Vertrauen danken. Wir werden weiterhin daran arbeiten, für Sie das beste Unternehmen unserer Branche zu sein.

Mit herzlichem Dank für Ihr Vertrauen.
 

Heinrich Weiss,
Vorsitzender des Gesellschafterausschusses